... die kunst ist, genau zu hören, was der kunde sagt. noch viel wichtiger ist es allerdings, zu hören, was er nicht sagt.

andré albrecht
geb. 1965

andré albrecht kann auf langjährige erfahrungen und kontakte im management zurückgreifen.

einer soliden ausbildung zum industriekaufmann und der ersten berufspraxis folgte das studium der wirtschaftswissenschaften an den universitäten bochum und essen mit abschluß zum diplom-kaufmann. bereits im studium erweiterte er sein wissen, indem er im nebenfach arbeits- und organisationspsychologie studierte. 

verschiedene weiterbildungsmaßnahmen in den bereichen arbeitsrecht, qualitätsmanagement, personal- und organisationsentwicklung, arbeitnehmerüberlassung, coaching und mediation rundeten seine ausbildung ab. 

als betriebswirtschaftlicher berater bei einem arbeitgeberverband begleitete er in einem projekt zur förderung von personal- und organisationsentwicklungsprozessen mehr als 40 mittelständische unternehmen bei deren veränderungsbestrebungen. als ansprechpartner für die unternehmen förderte er die bildung von netzwerkstrukturen und die kooperation mit verbänden und wirtschaftsförderungsgesellschaften. 

anschließend wechselte er zum deutschen ableger des weltweit größten anbieters von bildungsdienstleistungen. neben der verantwortung für knapp 200 deutsche profitcenter wirkte er maßgeblich an der optimierung der internen organinsation als auch der kostenstruktur mit. in enger zusammenarbeit mit der amerikanischen muttergesellschaft entwickelte er neue konzepte im rahmen der personalentwicklung. zahlreiche arbeitsaufenthalte in den usa schlossen sich an. 

weitere erfahrungen sammelte er im maschinen-und anlagenbau, im handel sowie im logistikbereich.

er übernahm die verantwortung für das operative und strategische personalmanagement, wo sich neben den klassischen bereichen des personalmanagements auch immer wieder berührungspunkte zum finanz- & rechnungswesen, dem immobilienmanagement sowie dem qualitätsmanagement ergaben.

als kompetenter ansprechpartner stand er sowohl mitbestimmungsgremien als auch vorständen und geschäftsführungen zur verfügung.

im bereich des interimmanagements führte er zahlreiche projekte in den bereichen des personalmanagements aber auch in anderen bereichen - wie .z.b. im vertrieb oder kaufmännische leitung - durch.

trotz der zahlreichen erfahrungen in nahezu allen bereichen des managements liegt ihm der bereich des personalwesens besonders am herzen. als generalist in diesem bereich verfügt er über zahlreiche kenntnisse und erfahrungen in nahezu sämtlichen bereichen der strategischen und operativen personalarbeit, die geprägt ist durch die enge zusammenarbeit mit geschäftsführung sowie den mitbestimmungsgremien, u.a. als mitglied einer tarifkommission. 

als selbständiger managementberater beschäftigt er sich im besonderen mit den bereichen des coachings sowie des consultings.

durch die intensive zusammenarbeit mit rechtsanwaltskanzleien, beratungsgesellschaften sowie verschiedenen mittelständischen unternehmen ist er in zahlreichen projekten, sowohl im profit- als auch im non-profitbereich aktiv.


5 wichtige eckpunkte des handelns:

kreativität
mit neuen, pragmatischen und unkonventionellen ideen neue lösungen entwickeln und sie erfolgreich umsetzen.

kundenorientierung
echte lösungen sind immer individuell. deshalb ist der zentrale maßstab nicht größe, sondern individualität und qualität der leistung. egal, wie viel know-how aus wie vielen bereichen dafür eingesetzt wird.

lernfähigkeit
stetig besser zu werden heißt, ständig zu lernen. aus abläufen, erfahrungen, von kunden oder netzwerkpartnern. es gilt, dieses wissen wiederum zu teilen.

ergebnisorientierung
anspruchsvolle ziele werden engagiert verfolgt.

teamfähigkeit
zusammenarbeit kennt keine grenzen, vernetztes wissen über verschiedenste arbeitsgebiete gehört  zum alltag.